Unter Tage 2

Stollenführungen? Derzeit unmöglich, denn Corona zwingt uns, Museum und Besucherbergwerk zu schließen. Als kleinen Ersatz für das Erlebnis einer Befahrung unseres Bergwerkes veröffentlichen wir an dieser Stelle in lockerer Folge einige Fotos, die im Jahr 2020 entstanden sind.

Bremsberg im Hüttenstollen

Unser zweites Foto zeigt einen Teil eines Bremsberges im Hüttenstollen.

Ein Bremsberg ist, einer oft zitierten online-Enzyklopädie zufolge, im Bergbau ein geneigter Grubenbau, in dem das zu fördernde Material mittels gebremster Wagen hinab befördert wird.

Bremsberge gibt es sowohl im untertägigen als auch im übertägigen Bergbau, beispielsweise um Steine aus einem hoch gelegenen Steinbruch zu Tal zu bringen. Ein Bremsberg ist prinzipiell eine schiefe Ebene, auf der unter Ausnutzung der Schwerkraft beladene Förderwagen auf Gleisen bergab rollen. Am oberen Ende des Bremsberges befindet sich eine Umlenkrolle. Ein darüber laufendes Drahtseil verbindet die Förderwagen mit einem Gegengewicht. Eine ebenfalls am Kopf des Bremsberges installierte Bremse ermöglicht es, die Geschwindigkeit der Wagen zu kontrollieren.


Schematische Darstellung eines Bremsberges unter Tage. a – Kopfplatte, b – der eigentliche Berg, c – Fußplatte, d – Bremsstatt mit Bremse oder Haspel, f – Sperre, g Schutzbolzen in der Grundstrecke
Aus: Emil Treptow: Grundzüge der Bergbaukunde, Erster Band, Wien 1925, S. 417, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15970289

Sind zwei parallele Gleise installiert, kommt kein Gegengewicht zum Einsatz, sondern die bergab rollenden Förderwagen ziehen mithilfe des Drahtseils und der Umlenkrolle eine Anzahl leerer Wagen wieder nach oben.

Im Hüttenstollen gab es mehrere Bremsberge, welche die Abbaufelder mit der tiefer oder höher gelegenen Hauptförderstrecke verbanden. Zwei dieser Bremsberge sind heute noch in Teilen erhalten, einer davon ist für Besucherinnen und Besucher befahrbar.

Unter anderem ist im Osterwald, ganz in der Nähe des Hüttenstollens, der Verlauf des ehemals vom Mühlsteinbruch talwärts führenden Bremsberges zu erkennen.

Veröffentlicht in Blog