Romantik und Arbeitskampf

eisenwalzwerkDie im vergangenen Jahr krankheitsbedingt ausgefallene Lesung mit Hans-Dieter Kreft und Dr. Olaf Grohmann findet nun am Sonntag, den 11. Juni 2017 im Rahmen einer Matinee statt. Sie beginnt um 11.00 Uhr im Multifunktionsgebäude des Museums.

Das lange 19. Jahrhundert – Europas Weg in die Moderne – begann 1789 mit der Französischen Revolution und endete 1914 mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Fortschrittsdenken, Säkularisierung und Rationalisierung, Industrialisierung, Nationalstaatsbildung, Herausbildung der bürgerlichen Gesellschaft sind einige der Stichworte, die diese Epoche charakterisieren.

Die für die Lesung ausgewählten Texte – Lyrik und Prosa – lassen das Zeitalter von Reaktion und Revolution, von Romantik und Arbeitskampf wieder lebendig werden.

Eintritt 5,00 Euro

 

Wenn möglich, melden Sie sich bitte per E-Mail zu der Veranstaltung an unter

kontakt@der-huettenstollen.de

Fon/Fax 05153-964846

Fon 05153-7355

Kurzentschlossene Besucher ohne Anmeldung sind natürlich auch willkommen!

Veröffentlicht in Blog