Familientag am 3. Oktober

die Coronapandemie hat leider unsere Planungen für dieses Jahr durchkreuzt. Der Kindertag, sonst Höhepunkt der Saison, musste ausfallen. Beim Maus-Türöffnertag des WDR, am 3. Oktober, wären wir dabei gewesen, wenn er denn stattfände.

Konni Kohle aus dem Hüttenstollen

Um das Beste aus der Situation zu machen, fassen wir beide Veranstaltungen zu einer kleinen zusammen. Unter dem Motto „Wie funktioniert eigentlich ein Steinkohlenbergwerk“ bieten wir am Samstag, den 3. Oktober 2020 Familienführungen durch den Hüttenstollen und ein kleines Beiprogramm an. Wie sonst am Kindertag, gibt es im Anschluss an die Stollenführungen die Möglichkeit, Steine zu bearbeiten und kleine Tonziegel zu formen.

Die Stollenführungen beginnen um 10.00 Uhr, 12.30 Uhr und 15.00 Uhr. Teilnehmen können jeweils zwei Familien mit maximal fünf Personen. Die Mitmach-Aktionen sind am besten geeignet für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

Entsprechend unserem Hygienekonzept ist die vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich, per E-Mail (kontakt@der-huettenstollen.de und termin@der-huettenstollen.de oder telefonisch (05153-964846 [AB] und 01520-3290103 [Anja Reimann]).

Aus Gründen des Infektionsschutzes gibt es leider kein gastronomisches Angebot – also Verpflegung einfach mitbringen. Die Mitmach-Aktionen finden im Freien statt.

Es gelten unsere üblichen Eintrittspreise von 6,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder.

Die Mitmach-Aktionen sind kostenfrei.

Für die Stollenführung statten Sie sich bitte mit unempfindlicher Kleidung und festen Schuhen aus. Unter Tage ist es feucht und kühl.

Für die Stollenführungen und unsere Ausstellung gilt unser Sicherheits- und Hygienekonzept:

Bitte setzen Sie vor dem Museum Ihre Schutzmaske auf. Im Eingangsbereich desinfizieren Sie Ihre Hände und tragen Sie anschließend Ihre Kontaktdaten in das bereitgestellte Formular ein. Die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ist garantiert, nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist vernichten wir die Formulare.

Vor Beginn der Führung reichen Sie bitte Ihr Eintrittsgeld durch das Fenster des Kassenraumes und nehmen Sie – ebenfalls durch das Fenster – einen desinfizierten Schutzhelm in Empfang.

Halten Sie ausreichend Abstand (1,5 m) zu fremden Personen ein.

Nach der Führung legen Sie bitte Ihren Helm in die Box am Museumseingang.

Wenn Sie vor oder nach Ihrer Stollenführung unsere Dauer- und Sonderausstellung besichtigen möchten, tragen Sie bitte ebenfalls eine Schutzmaske und desinfizieren Sie vor Ihrem Rundgang durch die Ausstellung Ihre Hände.

Anschließend folgen Sie den Pfeilmarkierungen auf dem Boden und beachten die „Einbahnstraßenregelung“ (separate Ein- und Ausgänge).

Halten Sie ausreichend Abstand (1,5 m) zu fremden Personen ein.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich nur maximal 12 Personen gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine interessante und unterhaltsame Zeit in unserem Museum und Bergwerk.

Ihr Hüttenstollen-Team

Veröffentlicht in Blog