Aktuelle Sonderausstellung


Bergbautradition am Osterwald – 40 Jahre Besucherbergwerk Hüttenstollen

19. Juli bis 15. November 2020

geöffnet sonntags 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
(vom 22. Juli bis 9. September auch mittwochs von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

Eintritt frei

Gelände des Besucherbergwerks Hüttenstollen. Zeichnung von Ernst Schumann

Vor 40 Jahren, im Juni 1980, gründete sich der Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald e.V.
Zweck des neuen Vereins war die Wiederaufwältigung des 1845 fertiggestellten Hüttenstollens, der zukünftig als Besucherbergwerk die Geschichte des Bergbaus auf Steinkohlen in der Region veranschaulichen sollte. Rückblickend sehen wir in dieser Vereinsgründung die Initialzündung für eine 40-jährige Erfolgsgeschichte.
In den zurückliegenden vier Jahrzehnten haben mit Sicherheit weit mehr als 70.000 große und kleine Bergbaufans unter Tage gelernt, welche Funktion ein hölzerner Türstock hat, wie eine Keilhaue und ein Schlepptrog eingesetzt werden; sie haben erfahren, dass das Wort ‚Hunt‘ nicht falsch geschrieben ist und haben die Besonderheiten der aus der Kreidezeit stammenden Flöze am Osterwald kennengelernt und dazu 135 Millionen Jahre Erdgeschichte erforscht.
Diese Erfolgsgeschichte wollen wir in Form einer Sonderausstellung darstellen. Angesichts der Coronapandemie müssen wir leider auf eine Eröffnungsveranstaltung im üblichen Rahmen verzichten und können nur am 19. Juli um 10.00 Uhr die Museumstür aufschließen. Den aktuellen Verordnungen zum Infektionsschutz folgend, haben wir ein Hygienekonzept entwickelt. Außerdem dürfen sich nur 12 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Museum aufhalten; die Einhaltung des es vorgeschriebenen Abstandes zu anderen Personen ist dabei selbstverständlich.
Wir hoffen trotzdem auf viele interessierte Gäste. Geöffnet ist die Sonderausstellung an Sonntagen von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie während der Sommermonate – vom 22. Juli bis zum 9. September – auch mittwochs von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Herzlich eingeladen, die Ausstellungen zu besichtigen, sind natürlich auch die Osterwalderinnen und Osterwalder; verdankt das Besucherbergwerk Hüttenstollen doch seine Existenz dem vor rund 40 Jahren geäußerten Wunsch „Unser Dorf soll schöner werden“, dem alsbald Taten folgten.

Glückauf!