Am Feiertag in den Hüttenstollen

Am Reformationstag, den 31. Oktober, sind der Hüttenstollen und das zugehörige Museum geöffnet. Alle, die ein interessantes Ausflugsziel suchen und die schon immer mal ein historisches Steinkohlenbergwerk erkunden wollten, laden wir zu einem Besuch bei uns ein.

Nach wie vor gültig – und aktuell wichtiger denn je – ist unser Sicherheits- und Hygienekonzept. Das heißt, nur eine Gruppe von maximal 10 Personen – gegebenenfalls auch aus zwei Familien bestehend – kann den Hüttenstollen „befahren“. Am 31. Oktober bieten wir dazu drei feste Termine an: 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist ratsam. Selbstverständlich sind uns auch spontane Gäste herzlich willkommen, aber angemeldete Besucherinnen und Besucher haben natürlich Vorrang. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf: per E-Mail oder telefonisch unter 05153-964846 (AB) und 01520-3290103.

Halloween-Kürbis

Übrigens ist am 31. Oktober auch Halloween. Der Brauch, sich am Abend vor Allerheiligen zu verkleiden und andere zu erschrecken, stammt eigentlich aus Irland, verbreitet sich aber seit Jahren auch bei uns immer weiter. Damit auch die Führungen im Hüttenstollen ein wenig „gruselig“ sind, wollen wir das Bergwerk nur im Schein von Taschenlampen erkunden. Also eigene Taschenlampen mitbringen. Wer sich für die Stollenführung verkleiden möchte, kann dies gern tun, sollte aber trotzdem ausreichend warme und wasserfeste Kleidung sowie feste Schuhe dabei haben.

Wir freuen uns auf schaurig-schöne Befahrungen unseres Bergwerks.

Unser Hygienekonzept

Bitte setzen Sie vor dem Museum Ihre Schutzmaske auf. Im Eingangsbereich desinfizieren Sie Ihre Hände und tragen Sie anschließend Ihre Kontaktdaten in das bereitgestellte Formular ein. Die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ist garantiert, nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist vernichten wir die Formulare.

Vor Beginn der Führung reichen Sie bitte Ihr Eintrittsgeld durch das Fenster des Kassenraumes und nehmen Sie – ebenfalls durch das Fenster – einen desinfizierten Schutzhelm in Empfang.

Halten Sie ausreichend Abstand (1,5 m) zu fremden Personen ein.

Nach der Führung legen Sie bitte Ihren Helm in die Box am Museumseingang.

Wenn Sie vor oder nach Ihrer Stollenführung unsere Dauer- und Sonderausstellung besichtigen möchten, tragen Sie bitte ebenfalls eine Schutzmaske und desinfizieren Sie vor Ihrem Rundgang durch die Ausstellung Ihre Hände.

Anschließend folgen Sie den Pfeilmarkierungen auf dem Boden und beachten die „Einbahnstraßenregelung“ (separate Ein- und Ausgänge).

Halten Sie ausreichend Abstand (1,5 m) zu fremden Personen ein.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich nur maximal 12 Personen gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine interessante und unterhaltsame Zeit in unserem Museum und Bergwerk.

Ihr Hüttenstollen-Team

Veröffentlicht in Blog Getagged mit: , , ,